Cathlen Gawlich liest Helen Simonson „Der letzte Sommer“

admin Allgemein

Hörbuch-Produktion in den d.c. Tonstudios

Regie: d.c. Tonstudios GmbH
Aufnahmeleitung, Recording, Schnitt & Mastering: d.c. Tonstudios GmbH

Der letzte Sommer

Stürmische Zeiten in bester britischer Gesellschaft

Im Sommer 1914 besuchen die Cousins Hugh und Daniel ihre Tante Agatha in East Sussex.
Agatha besteht darauf, dass das Säbelrasseln auf dem Balkan unbeachtet verklingen wird.
Zudem ist sie mit Wichtigerem beschäftigt: Seit kurzem ist sie Mitglied des örtlichen
Beirats und befürwortet die Einstellung einer weiblichen Lehrkraft. Als Beatrice Nash schließlich in der Kleinstadt ankommt, ist schnell klar, dass sie deutlich freidenkender – und attraktiver – ist, als eine Lateinlehrerin es sein sollte. Beatrices Energie fließt zunächst in ihre Schriftstellerei und in das Entmutigen möglicher Heiratskandidaten. Doch Daniels Charme und Hughs nobler Charakter lassen sie in ihrer Haltung schwanken. Mit Ausbruch des Krieges findet der idyllische Sommer ein jähes Ende.

Produziert für: Argon Verlag